Es geht weiter ?

Im Königs Park wird weitergebaut. So sieht es jedenfalls aus. Ein Bagger und zwei Mann sind seit Freitag den 12. Februar dabei Bäume und Sträucher zu roden. Diese Baüme hatten 20 Jahre Zeit zu wachsen. Eine Planung lag für eine Wohnbebauung schon damals vor. Aber es kam ja nicht soweit. Damals 1996-97 war man der […]

Im Königs Park wird weitergebaut. So sieht es jedenfalls aus. Ein Bagger und zwei Mann sind seit Freitag den 12. Februar dabei Bäume und Sträucher zu roden. Diese Baüme hatten 20 Jahre Zeit zu wachsen. Eine Planung lag für eine Wohnbebauung schon damals vor.

Plan1995

Quelle: Zuhause im Grünen, Ein Projekt der Nobleclear Grundstücksentwichlungsgesellschaft; Informationsbroschüre Seite 3. 1994

Aber es kam ja nicht soweit. Damals 1996-97 war man der Ansicht, es werden keine weiteren Wohnungen gebraucht. Für andere Teile des Königs Parks gabe es auch schon „Baggereinsätze“. Danach war aber wieder Ruhe. Wir berichteten damals über das Rätsel vom blauen Container.

Bagger im Einsatz

Bagger im Einsatz

Wird nun an der alten Planung weiter gebaut? Wird eine weiterer Teil des Königs Parks mit Wohnungen bebaut? Einen neuen Bebauungsplan gibt es nicht.

Baugebiet

Baugebiet

Hier wurden 2015 systematische Bodenuntersuchungen durchgeführt. Über die Entwicklung des Königs Parks von der landwirtschaftlichen Nutzfläche  zum Wohn- und Gewerbepark kann Interessantes in der Rubrik Geschichte des Königs Parks nachblättern.

Schlagwörter: , ,

EIN KOMMENTAR ZUM ARTIKEL

  1. Weinhändler hat diese Worte am 19. Februar 2016 hinzugefügt| Permalink

    Rodung im Königs Park nach 20 Jahren

    Wenn wir aus unserem Fenster in Richtung Diepensee schauen, das ist schon ein trauriger Anblick. Alle Bäume und auch die Vögel sind weg. Die Bäume wurden fein säuberlich
    auf Haufen geschichtet. Auch die Wurzeln wurden entfernt.

    Vor nicht zu langer Zeit hatte sich, in dieser schönen Wildnis, wieder eine Fasanen-Familie angesiedelt. Wo ist die hin?
    Hoffentlich nicht unter den Bagger gekommen oder der Kettensäge zum Opfer gefallen.

    Mal sehen was in nächster Zeit passiert. Der Bebauungsplan von vor 20 Jahren ob der noch Gültigkeit hat? Ob die bereits verlegten Wasser- und Gas-Rohre überhaupt noch verwendbar sind? Haben ja 20 Jahre in der Erde gelegen und wurde nie gebraucht bzw. genutzt.
    Das damals erschlossene Bauland ist wohl aus dem Dornröschenschlaf erwacht oder hat die Natur wieder 20 Jahre Zeit um auf dieser Fläche eine grüne Lunge zu schaffen.

    Wir werden es beobachten.

DEIN KOMMENTAR BITTE

Deine E-Mail wird weder preisgegeben noch weitergehend verwendet. Pflichtfelder haben einen *

*
*

Der Captcha vermindert das automatische Spam senden ? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

SERVICE


WETTER

Wetter Königs Wusterhausen