Es war einmal …

Es war einmal. So fangen Märchen an. Die Geschichte des Königs Parks begann 1992. Die SVV (Stadtverordnetenversammlung) Königs Wusterhausen hat am 24.8.1992 beschlossen, für das Gebiet westlich der B179 bis zur Berliner Straße in Deutsch Wusterhausen und nördlich des Birkenweges bis zur Autobahnanschlussstelle einen Bebauungsplan „Gewerbe- und Wohnpark Königs Wusterhausen Nord“ mit der Nummer 02/92 […]

Es war einmal. So fangen Märchen an. Die Geschichte des Königs Parks begann 1992.

Die SVV (Stadtverordnetenversammlung) Königs Wusterhausen hat am 24.8.1992 beschlossen, für das Gebiet westlich der B179 bis zur Berliner Straße in Deutsch Wusterhausen und nördlich des Birkenweges bis zur Autobahnanschlussstelle einen Bebauungsplan „Gewerbe- und Wohnpark Königs Wusterhausen Nord“ mit der Nummer 02/92 auf zustellen.

Soweit die Bekanntmachung im Amtlichen Mitteilungsblatt von Königs Wusterhausen „rathaus aktuell“ Nr. 15 v. September 1992. Im Weiteren wird die Planungsabsicht der Stadt begründet mit:

  • Der hohen Nachfrage entsprechend Bauland für gewerbliche Nutzung bereitstellen, damit Voraussetzungen für verstärkte Investitionstätigkeit und Arbeitsplätze und erhöhte Steuereinahmen der Stadt schaffen.
  • Vorrangige Ansiedlung mittlerer und größerer Unternehmen aus der Bundesrepublik und dem Ausland, sowie Unternehmen aus Berlin mit arbeitsintensiven Produktionsprozessen der Leichtindustrie wird angestrebt.
  • Ein Drittel der Fläche soll für Büros, Dienstleister, Einzelhandel, Hotel- und Beherbergungseinrichtungen bereitgestellt werden.
  • Der südliche Teil des Bebauungsplanes ist für niedriggeschossigen Wohnungsbau vorgesehen.

Der Bebauungsplan Nr. 02/92 wurde dann in der SVV am 22.3.1993 beschlossen und mit Verfügung der höheren Verwaltungsbehörde  am 29.6.1993 genehmigt.

Im Informationsblatt der Stadt „KW Info“ vom Nov/Dez 1994 wird das Projekt „Königs Park“ nach Zuarbeit der Marketingabteilung der Nobleclear Grundstücksentwicklungsgesellschaft vorgestellt und beschrieben:

Königs Park- das klingt nicht nur stolz, das ist auch ein stolzes und den üblichen Rahmen sprengendes Projekt … Wohnpark mit 980 Wohnungen, Gewerbepark mit 3000 Arbeitsplätzen, eine Million Sträucher und Kleinpflanzen, 1000 Bäume, 2000 m Spazierwege, 2000 m Fuß- und Radwege und 600 m künstliche Wasserläufe, ein künstlich angelegter See, Einkaufszentrum, Arztpraxen, Spielplätze, Schule und Kindergärten, ein Postamt, ein Hotel und Restaurants, eine eigene Feuerwehr und eine Buslinie …

Ja, es war einmal … Aber wie im Märchen, etwas Wahrheit ist immer dabei.

Schlagwörter:

DEIN KOMMENTAR BITTE

Deine E-Mail wird weder preisgegeben noch weitergehend verwendet. Pflichtfelder haben einen *

*
*

Der Captcha vermindert das automatische Spam senden ? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

SERVICE


WETTER

Wetter Königs Wusterhausen